Die Pfarre Fehring

Der Name der Pfarre Fehring wird urkundlich erstmals 1305 erwähnt. Die Fehringer Kirche hatte im Laufe ihrer Geschichte viele Funktionen: Sie war Eigenkirche, Wehrkirche, Wallfahrtskirche und ist nun über 700 Jahre Pfarrkirche.

Ungewöhnlich ist der Patroziniumswechsel von der hl. Maria („Maria im Dorn“) zum hl. Josef („Hl. Josef vom guten Tod“). Die Habsburger hatten damals den hl. Josef zum Schutzheiligen des kaiserlichen Hauses und zum Patron der habsburgischen Erbländer erklärt.   .. m. .So ist das Josefspatrozinium von Fehring das älteste und damit erste in der Steiermark.

Die Pfarre besteht aus zwei politischen Gemeinden (Fehring und Teile von Kapfenstein) und hat ca. 4300 katholische Einwohner.

 

ALTE ANSICHTEN VON DER KIRCHE:





Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK